Home
 Vorstellung
 Rückblick
 Kloster Marienthal
 Wohnheim
 Werkstatt
 Arbeitsbereiche
 Photovoltaikanlage
 Stellenangebote
 Route
 Kontakte
 FAQ - Tipps
 Impressum

FAQ - Tipps zur Homepage vom Pater-Kolbe-Hof

Diese Homepage wurde für folgende Kennzeichen eingerichtet und getestet:

Browser:

Internet Explorer 5 oder höher, Netscape Communicator 4.01 a oder höher, Opera 6.01 oder höher, Mozilla 1.1 oder höher, Firefox 1.0 und höher

Bildschirmauflösung:

800 x 600 pixel

Bislang wurde unsere Homepage auch mit den Browser Opera 5 erfolgreich getestet. Weitere Tests mit anderen Browsern werden folgen. Somit kann eine fehlerlose Darstellung noch nicht zu 100% garantiert werden - zukünftig werden wir dies nachholen und notwendige Veränderungen vornehmen.

Die angegebenen Werte sind Richtwerte, die für das Betrachten unserer Homepage erforderlich sind. Es werden aber auch frühere Versionen vom Internet Explorer und Netscape Communicator unterstützt - dabei können u. U. Verschiebungen zwischen Bild- und Textmaterial bzw. fehlerhafte Darstellung der Umlaute (ä, ü, ö sowie ß) entstehen.

Eine Vielzahl von Bildern bzw. Objekten wurden mit einer sogenannten Quick-info versehen, über die Sie weitere Informationen und Erläuterungen zu den Bilder bzw. Objekten erhalten. Wenn Sie den Mauszeiger über ein Bild bzw. Objekt bewegen, erscheint eine Quick-Info, die dann nähere Erläuterungen anzeigt.

Ernsthafte Fehlermeldungen sind uns bis jetzt nicht bekannt. Sollten Sie dennoch Probleme mit unserer Homepage haben, bitten wir um eine kurze Nachricht - wir werden uns dann mit Ihnen in Verbindung setzen.

Webmaster / Webdesign: Torsten Fechner

E-Mail-Adresse Webmaster:

Homepage Webmaster:

torstenfechner@gmx.de

www.torsten-fechner.de

 

Diese “Fehler” wurden uns gemeldet - vielleicht haben wir die Antwort:

Problem:

Sie können uns keine E-Mail über die Schaltflächen der Homepage senden - nach dem Einwahlvorgang erscheint eine Fehlermeldung.

Lösung:

Überprüfen Sie bitte die Einstellungen in MS Outlook bzw. Ihrem E-Mail-Programm, die Internetoptionen aus der Systemsteuerung und die Einstellungen eines evtl.vorhandenen Firewall-System.
Sollte auch ein separater Versuch (also außerhalb unserer Homepage) per E-Mail scheitern, gilt als relativ sicher, das die Erreichbarkeit (oder auch nicht) per E-Mail nichts mit unserer Homepage zu tun hat und damit nicht im Zusammenhang steht.


Problem:

Sie möchten unsere Homepage komplett oder Teile davon ausdrucken - erhalten aber einzelne Blätter, auf denen nur der Kopf oder nur die linke Navigationsleiste zu sehen ist.

Lösung:

Vergewissern Sie sich, dass im Druckermenü (evtl. Druckereinstellungen) die Schaltfläche “alles” anstatt “Frames” ausgewählt ist.
Typisch für “Frames” sind einzelne Blätter, die nur den Kopif der Homepage beinhalten bzw. einzelne Blätter, die nur die linke Navigationsleiste anzeigen.
Sie können alternativ mit der Maus in den Text klicken, und anschließend in den Druckereinstellungen die Option “markierten Bereich drucken” (o. ä.) auswählen. Dadurch wird ebenfalls erreicht, dass nur der Text ausgedruckt wird, den Sie ausgewählt haben.


Problem:

Im Text der Homepage tauchen immer an den Stellen, an denen Umlaute stehen sollten, Buchstaben-Zahlenkolonnen auf - z. T. auch Hieroglyphen.

Lösung:

Arbeiten Sie noch mit den alten Versionen vom Internet-Explorer bzw. Netscape Communicator? Dort kann es zu Falschanzeigen kommen.

Auf folgenden Seiten erhalten Sie kostenlos die aktuellen Versionen per Download:
Internet-Explorer: http://www.microsoft.com/windows/ie_intl/de/download/
Netscape Communicator: http://home.netscape.com/de/download/
Opera: http://www.opera.com
Mozilla: http://www.mozilla.org

Es muss aber auch nicht immer der aktuellste Browser sein, falls die Darstellung bei Umlauten und Sonderzeichen fehlerhaft ist. Es gibt noch eine weitere Fehlerquelle.
Bitte vergewissern Sie sich, dass bei Ihrem Browser im Menü "Ansicht" unter Zeichencodierung die Einstellung "Western (ISO-8859-1)" bzw. "Westeuropäisch (ISO)" aktiviert ist. Gegebenenfalls sollten Sie die Option "Automatisch bestimmen" deaktivieren.

Sollte das Problem dennoch weiterhin bestehen, bitten wir um Ihre Nachricht.

 

Haben Sie fehlerhafte oder "tote" Links festgestellt? Dann bitten wir Sie um Ihre Information, damit wir den gewohnten Beitrag wieder online stellen bzw. anbieten können.

 

...und zum Schluss: Webmasters Weisheiten - gegrübelt und sinniert

"Was ist Statistik? Wenn einer zwei Koteletts isst und der andere kriegt nichts, sind beide satt; denn laut Statistik reicht ein Kotelett, um satt zu werden"  by Klaus Klein

Mal etwas für den Alltag: "Wer in die Fußstapfen eines anderen tritt, hinterlässt zumindest keine eigenen Spuren!"   by T.R.T.

Eine Variante des Fußstapfen-Spruchs: "Wer immer in die Fußstapfen eines anderen tritt, kann niemals Überholen."  by Louis Geiselberger

Fußstapfen die III: "Wer in die Fußstapfen eines anderen tritt, wird nie Erster sein."   by Alexander Riesner

„Zerstreutheit ist die Konzentration auf etwas anderes.“   by Erik Wickenburg

„Dichten kann ich leider nicht, denn mir fehlt die Muse. Wenn Du Verse haben willst, sei so gut, mach Du ´se.“  by Mathilde Bachmann

Zum Thema Fehlersuche: Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, dann ist die unlogische Lösung obwohl unmöglich, unweigerlich richtig. Merke: der Suchende geht grundsätzlich "gedanklich gerade schräg zum Ziel".   by "Oschte"

“Je sorgfältiger man plant, desto wirkungsvoller trifft einen der Zufall.”   by Andreas Burgsmüller

"Teamwork ist, wenn fünf Leute für etwas bezahlt werden, was vier billiger tun könnten, wenn sie nur zu dritt wären und zwei davon verhindert."  by Bernd Vollmar

Führungsqualität ist, wenn man den Mitarbeiter so schnell über den Tisch zieht, dass er die entstehende Reibungshitze als Nestwärme empfindet.   by "Scudo"

Eine echt weise Weisheit: "Alles sollte erlernt werden, nicht um damit anzugeben, sondern um es anzuwenden."   by Georg Christoph Lichtenberg

Und hier gibt's mal wieder einen echten Büro-Klassiker: "Wir, die guten Willens sind, geführt von Ahnungslosen, versuchen für die Undankbaren das Unmögliche zu vollbringen. Wir haben so viel mit so wenig so lange versucht, dass wir jetzt qualifiziert sind, fast alles mit fast nichts zu bewerkstelligen."   by Kai Brinkmann

"Es tut mir leid, dass diese E-Mail so lang geworden ist - ich hatte einfach keine Zeit, eine kürzere E-Mail zu schreiben."   by Siegbert Schlor

Ein PC zu haben, ist wie eine Ehe führen. Mal liebt man ihn, dann wieder nicht, er ist immer für eine Überraschung gut und 50 Prozent geht in die Brüche.  by Henry Segler

„Manche Hindernisse in unserem Leben sind nur Steine, die wir uns selbst in den Weg legen.“  by Irmgard Erath

„Gott ist immer unterwegs zu den Menschen. Man muss nur daheim sein, wenn er kommt, und Herein sagen, wenn er anklopft.“  by Hermann Bahr

Ob das wirklich wirkt? "Ich schreibe diese E-Mail bewusst langsam, weil ich weiß, dass Du nicht so schnell lesen kannst."   by Torsten Fechner

Zum Thema fehlerhafte Installation: Nicht nur, dass ein PC nicht denken kann... mitdenken kann er schon gar nicht.   by Torsten Fechner

Wenn im Alltag etwas schief geht, nennt man das Lebenserfahrung. Wenn im Beruf etwas daneben geht, nennt man das Berufserfahrung. Fazit: Spaß ist was anderes!!   by Oliver Lohrengel

In irgendeinem Forum aufgeschnappt: Was haben Windows XP und Dialer-Programme gemeinsam? Beide wollen "nach hause telefonieren"   by Daniel Wischnewski

Die Weisheit eines Systemadministrators: Einem Microchip sollte man nur so weit trauen, wie man ihn werfen kann...   by Frank Falkenberg

Ich habe die IT-Leitung eines Multimediaunternehmens und werde sehr häufig von unseren Mitarbeitern zu den verschiedensten PC-Problemen angesprochen, deren Ursachen ich mir selbst manchmal nicht erklären kann. Meine "Weisheit" dazu ist kurz und einleuchtend: "Es gibt Dinge, die muss man nicht verstehen, die sind einfach so."   by Christian Löchner

"Bitte achten Sie darauf, dass uns Antworten auf diese E-Mail nicht erreichen." - Aus einer automatisch generierten Antwortmail von Ebay.de  by Lennart Koschella

Pressegespräch unter IT-Spezialisten in einem feinen Münchener Restaurant. Nach dem Aperitif tritt der Veranstalter an den Tisch und fragt "Ist hier jemand Vegetarier?" - kommt's aus der Runde zurück "Nee, igitt, so was ess' ich doch nicht".  by Alan D.

Neulich kam mein Chef zu mir und meinte: "Sie haben in der Firma auch schon ihren Spitznamen weg" - Ich darauf: "Oh Gott." - worauf er dann meinte: "Nee, der is`ses nich"...  by "Meyer"

Dieser Spruch ist ÜBER der Sch(m)erzgrenze: Wer vor 18 Monaten 1000 Euro in die Aktien der Deutschen Telekom investiert hat, musste sich 18 Monate lang über fallende Kurse ärgern und hat heute noch 130 Euro übrig. Wer vor 18 Monaten 1000 Euro in Krombacher (das Bier, nicht die Firma) investiert hat, konnte 18 Monate lang jede Woche einen Kasten herrliches Pils genießen und hat heute noch (Achtung, jetzt kommt's)... Leergut im Wert von über 200 Euro !!!!!!!!!  by Rudolf Nordwig

Unser Sprachschatz: 69 Wörter - Die Zehn Gebote, 270 Wörter - Die Amerikanische Unabhängigkeitserklärung, 24.793 Wörter - Die EG-Verordnung über den Import von Büroklammern   by Nils Poldrack

Wunder der Technik in Coburg an einem Automat für Prospekte: "Automat ist leer, wenn LEER aufleuchtet und das Geld durchfällt." – Wenn doch nur alles so gut erklärt wäre und funktionieren würde...   by Falk Doering

Aller Anfang ist schwer. Deshalb beginne ich immer mit dem Ende!   by D. Boy

Lebenserfahrung, auf den Punkt gebracht: "Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist in der Praxis größer als in der Theorie."  by Dr. Harald Lehmann

“Wenn die Stufen ins Nichts führen, achte auf die letzte.“   Unbekannt

„Das Kreuz eines Spitzensportlers muß breit sein - wegen der Werbefläche.“   Oliver Hassencamp (1921-87), dt. Schriftsteller

"Eine Axt im Haus erspart den Zimmermann"  Friedrich von Schiller   . . . und weitere schillernde Zitate . . . „Daran erkenn' ich meine Pappenheimer. (Wallenstein)  +++  „Dem Mann kann geholfen werden.“ (Räuber)   +++   „Der kluge Mann baut vor.“ (Wilhelm Tell)   +++   „Die Axt im Haus erspart den Zimmermann.“ (Wilhelm Tell)  +++  „Raum ist in der kleinsten Hütte.“ (Der Jüngling am Bache)   +++   „Und drinnen waltet die züchtige Hausfrau.“ (Lied von der Glocke)  +++  „Was ist der langen Rede kurzer Sinn?“ (Wallenstein)   +++   „Früh übt sich, was ein Meister werden will.“ (Wilhelm Tell)  +++  „Wie kommt mir solch Glanz in meine Hütte?“ (Die Jungfrau von Orleans)  +++  „Und ich kann sagen, ich bin besser als mein Ruf.“ (Maria Stuart)   +++   „Hier wendet sich der Gast mit Grausen.“ (Ring des Polykrates)  +++ „Raum für alle hat die Erde.“ (Der Alpenjäger)   +++   „,Was tun?‘ spricht Zeus.“ (Die Teilung der Erde)  +++  „Es gibt keinen Zufall.“ (Wallenstein)   +++   „Andre Zeiten kommen.“ (Wilhelm Tell)

„Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt.“   Mark Twain (1835-1910), eigtl. Samuel Langhorn Clemens, amerikanischer Schriftsteller

„Wer keine Freude an der Welt hat,an dem hat die Welt auch keine Freude.“  Berthold Auerbach (1812-82), dt. Schriftsteller

„Roulettespieler sind in zwei Kategorien einzuteilen. Die einen spielen zum Vergnügen, die anderen, weil sie das Geld brauchen. Zwangsläufig geht irgendwann die erste Kategorie in die zweite Kategorie über."   Alfred Polgar (1873-1955), östr. Schriftsteller u. Kritiker

„Die Menschen werden immer vergesslicher, weil man in Papiertaschentücher keine Knoten machen kann.“   Irmgard Wolter

„Fragen zu stellen lohnt sich immer - wenn es sich auch nicht immer lohnt, sie zu beantworten.“  Oscar Wilde (1854-1900), Schriftsteller

„Die ersehnte Ruhe in der Freizeit hat ihre Tücken. Man könnte zum Nachdenken kommen.“   Oliver Hassencamp (1921-87), dt. Schriftsteller

“Vorsätze sind wie Aale: leicht zu fassen, aber schwer zu halten.“   Klaus Müller (*1936), dt. Topmanager

„Verzicht auf Denken ist geistige Bankrott-Erklärung.“   Albert Schweitzer

"Wenn ein junger Mann ein Mädchen kennen lernt und ihr erzählt, was für ein großartiger Kerl er ist, so ist das Reklame. Wenn er Ihr sagt, wie reizend sie aussieht, so ist das Werbung. Wenn sie sich aber für ihn entscheidet, weil sie von anderen gehört habe, er sei ein feiner Kerl, so ist das Public Relations.“   Heinrich Alwin Münchmeyer

 

Weitere aufgeschnappte Weisheiten vom Webmaster finden Sie auf der Homepage vom Kloster St. Marienthal (www.kloster-marienthal.de) und auf der Homepage der Kloster St. Marienthal Wirtschaftsverwaltungs GmbH (www.kloster-service.de) jeweils im Bereich “FAQ”.

 

Kontakte

Startseite

Impressum